FANDOM


Beitrag zum Symposium: Digitalwerkstatt Museum – Impulse für Vermittlung, Forschung & Entwicklung (14. – 16. Oktober 2019 in Berlin)[1]

BLOCK 2 – Digitale Kompetenzen aufbauen und interdisziplinär zusammenarbeiten – aber wie?

  • Inspiration Talks: Alle Zeichen auf Veränderung? Ansätze des digitalen Wandels im Museum / Beiträge aus dem Call for Problems

Kurzlinks:

Twitter:

Stichwörter: museum, collaboration, collaborative community, research, semantic web, digital humanities, digital revolution, cultural heritage, participation

Thema Edit

Wie netzsensibel sind Experten im Museum?

Partizipation, Kollaboration und Vernetzung sind Erscheinungen der „digitalen Revolution“. Arbeits- und Kommunikationsmethoden verändern sich dadurch rasch und tiefgreifend. Ausstellen und Vermitteln sind Museumsaufgaben, die auf dem Sammeln, Bewahren und Erforschen aufbauen. Daher müssen die „inneren“ Museumsaufgaben die gleichen Arbeits- und Kommunikationsmethoden anwenden.

Ein wesentliches Merkmal moderner Informations- und Kommunikationstechnik ist die Vernetzung. Dies gilt nicht nur für Hard- und Software, sondern auch für die Beziehungen der AnwenderInnen und dort vor allem hinsichtlich der individuellen und kollektiven Netzsensibilität.

Thomas Tunsch
Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Islamische Kunst
Kustos, wissenschaftlicher Datenredakteur im Museumsdokumentationssystem (MDS)

Begriffe Edit

Beschreibung der Situation Edit

Kollaborative Software (SMB) / Arbeitsmethoden und -mittel + Grundhaltung (Netzsensibilität)

  • Gruppe
  • Schnittstelle für geteilte Arbeitsumgebung
  1. individuell
    • Standard-Software (MS Office)
    • spezielle Anwendungen (z.B. Photoshop)
    • fachliche Anwendungen (z.B. Metigo)
  2. kooperativ (enger Zusammenhang mit individueller Arbeitsumgebung, wenige Möglichkeiten des verteilten Arbeitens, eingeschränkter Fokus)
    • Pool-Laufwerke (Datenaustausch, gemeinsame Bearbeitung)
    • Outlook (Terminplanung, Datenaustausch)
  3. kollaboratives Potential
    • MuseumPlus (museumsfachlich)
    • OpenProject (organisatorisch)
    • Intranet SMBwiki (allgemein: Texte und Medien)
    • zotero (Bibliografie)
    • Webanwendungen ohne Installation (z.B. BibSonomy)

vgl. Digital Humanities:

https://www.britishmuseum.org/research/research_projects/all_current_projects/researchspace.aspx

Die ResearchSpace-Plattform nutzt die Metaphactory, die End-to-End-Plattform von Metaphacts zur Erstellung und Nutzung von Wissensgraphen.

https://public.researchspace.org/resource/?uri=http%3A%2F%2Fcollection.britishmuseum.org%2Fid%2Fobject%2FYCA62958 (Rosetta Stone)

Siehe auch Edit

Weblinks Edit

Einzelnachweise Edit

  1. Call for Problems: Digitalwerkstatt Museum – Impulse für Vermittlung, Forschung & Entwicklung (Internet archive); Symposium: Digitalwerkstatt Museum
Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.